Straßenfassade

Für die aus Schwaben stammende Familie Hattar wurde das Gebäude um 1890 in der Karl-Heine-Str. 61 in Leipzig-Plagwitz errichtet. Ca. 1910 wurde das Erdgeschoß zugunsten von zwei Läden umgebaut. 

Das Haus ist im Gründerzeitstil errichtet und wurde in den späten 1990er Jahren umfassend kernsaniert und modernisiert. Das Gebäude besteht im Erdgeschoß aus zwei Ladengeschäften. Die Lage im Leipziger Westen gegenüber des bekannten "Lindenfels" wissen sowohl ein Friseurgeschäft als auch eine Modewerkstatt zu schätzen:

 

Steinmetzbetrieb Dennis Hölig

  • Juliane Hilprecht Frisuren
  • Internet 
  • Tel. 0151 40755638
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag und Mittwoch 9 - 14 Uhr, Donnerstag und Freitag 10 bis 19 Uhr
  • Montag und Samstag nach Vereinbarung

 

Steinmetzbetrieb Dennis Hölig

  • Modewerkstatt Samtkind
  • Internet 
  • Tel. 0341 26335074
  • Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag 12 bis 15 Uhr

 

In den drei oberen Vollgeschossen finden sich jeweils eine 2- und eine 3-Raumwohnung mit Balkon. Das Dachgeschoß ist ausgebaut, dort finden sich drei kleinere Wohnungen. Die gesamte vermietbare Fläche im Haus summiert sich auf auf ca. 775 qm.

Wir verwalten das Grundstück für einen geschlossenen Fonds aus Berlin.

Denkmalschutz

In der amtlichen Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege Sachsen ist das Objekt als Kulturdenkmal verzeichnet. Es wird dort als "Mietshaus um 1890 in geschlossener Bebauung mit Tordurchfahrt und Laden sowie Hofgebäude (Klinkerfassade; Laden um 1910)" beschrieben. Das Hofgebäude wurde 2017 real abgeteilt und verkauft.

Leipzig - Plagwitz

Der Leipziger Stadtteil Plagwitz liegt zirka zwei Kilometer entfernt von der Innenstadt im Stadtbezirk West. Das Areal erstreckt sich über den Stadtteil Alt-Lindenau bis hin zu den gründerzeitlichen Wohngebieten des Stadtteils Plagwitz.

 

Wir organisieren das!