Immer am Elbufer lang nach Pieschen.

Rechtselbisch gelegen - auf dem Weg von der Innenstadt nach Coswig, Radebeul und Meißen also rechterhand: Seit 1890 ist nicht mehr Altpieschen, sondern die Bürgerstraße samt ihren Seitenstraßen Zentrum des Stadtteils.

Das nordwestlich vom Dresdner Zentrum gelegene Pieschen wurde 1992 zum zweitgrößten städtischen Sanierungsgebiet erklärt. Seitdem wurde hier viel modernisiert. Man findet in Pieschen einige Einkaufszentren wie z. B. das Warenhaus "Mälzerei" mit Märkten, Shops und Restaurants sowie einem Büro- und Geschäftshaus. Rund um die Leipziger Straße und dem Elbcenter an der Bürgerstraße finden sich zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, Büros und Kneipen. Auch in den Nebenstraßen finden sich originelle Geschäfte und Szeneläden. Grund- und Mittelschulen, das Pestalozzi-Gymnasium sowie einige Kindertagesstätten und Horteinrichtungen stehen neben vielen Freizeiteinrichtungen für die Ausbildung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen zur Verfügung. Die ärztliche Versorgung ist durch etliche dort angesiedelte Ärzte sehr gut. Eine moderne Stadtbibliothek und diverse Gaststätten runden die sehr gute Infrastruktur ab. Mit der Straßenbahn ist man schnell im Stadtzentrum (oder mit dem Fahrrad). Sehenswert ist u. a. das gründlich sanierte Rathaus sowie die im altdeutschen Stil gestaltete Gaststätte "Ratskeller".

Wir organisieren das!