Wohnen in der Wolfgang-Heinze-Str. in Connewitz

In der Zeit der frühen Besiedelung war Connewitz eine Weide für die Arbeitstiere, heute ist es Treffpunkt der vielschichtigen Leipziger Kultur. Ein Großteil der 14.000 Einwohner wird von den Studenten der Buchstadt gestellt. Dementsprechend offen präsentiert sich dieses Viertel mit Szenenkneipen, Kunstgalerien, Programmkinos sowie exquisiten Boutiquen.

Am besten lässt man diese reizvolle Atmosphäre in der „Karli“, wie die Kneipenmeile der Karl-Liebknecht-Straße im Volksmund genannt wird, an einem lauen Sommerabend auf sich wirken. Es ist neben der Innenstadt der dynamischste Stadtteil Leipzigs, dem die Balance zwischen Bildung, kulturellem Leben, Wirtschaftlichkeit und Zeitgeist gelingt. Ideal an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, erreicht man von diesem südlich des Zentrums gelegenen Stadtteil auch binnen einer Viertelstunde das Zentrum, wobei allmorgendlich doch auch ein beachtlicher Fahrradstrom in Richtung Stadt aufbricht. Ebenfalls im Stadtteil befinden sich die Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) und die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), sowie die Ganztagsgrundschule Freie Schule Connewitz. Der Stadtteil liegt nahe zum größten europäischen Auewald, sowie dem Wildpark und bietet zudem mit dem im Nachbarort Markkleeberg gelegenen Cospudener See, dem Markkleeberger See und dem angrenzenden Erlebnispark Belantis ideale Ausflugsmöglichkeiten. Neben dem Krankenhaus Bethanien sind mehrere Arztpraxen, sowie Apotheken und Einkaufsmärkte vorhanden, welche kurze Wege für die alltäglichen Besorgungen ermöglichen.

Wir organisieren das!