Blick über Reudnitz Richtung Innenstadt

Reudnitz liegt im südöstlichen Leipzig, unmittelbar an das Leipziger Stadtzentrum angrenzend.

1992 wurde Thonberg mit Reudnitz zum Stadtteil Reudnitz-Thonberg zusammengefasst. Für Leipziger ist aber Reudnitz immer noch etwas anderes als Thonberg. Während der Stadtteil Reudnitz sehr zentrumsnah gelegen ist, erstreckt sich Thonberg weiter südlich. Der gesamte Stadtteil gehört zum Stadtbezirk Südost und grenzt im Süden an Stötteritz und Probstheida, im Westen an das Stadtzentrum, im Norden an Neustadt-Neuschönefeld und im Osten an Anger-Crottendorf. Das Viertel ist sehr gut an das städtische Straßenbahnnetz angebunden. Die Haltestellen erreicht man schnell zu Fuß, so dass andere Ortsteile oder die Innenstadt und damit auch der Fernverkehr (Bus und Bahn) leicht zugänglich sind. Durch die zentrale Lage ist es möglich, alle wichtigen Erholungs-, Kultur- und Dienstleistungseinrichtungen schnell zu erreichen. Reudnitz-Thonberg bietet in zahlreichen Parks vielfältige Erholungsmöglichkeiten, in denen die gemütlichen Seiten des Stadtlebens genossen werden können. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden hier eine Vielzahl von Verlagen, Druckereien und dazu gehörigen Wohnhäusern. Das prägt Reudnitz auch heute noch. Der Stadtteil gewinnt unter anderem durch die Nähe zur Universität Leipzig, dem alten Messegelände sowie der Biocity viele neue Einwohner. Es ist ein sehr zentrumsnah gelegener Stadtteil, von dem man mit öffentlichen Verkehrsmitteln innerhalb von 10 Minuten in der Stadtmitte gelangen kann. Das sog. alte Messegelände, auf dem sich zwischenzeitlich sehr viel neue Gewerbe angesiedelt haben, ist in Reudnitz.Es gibt in Reudnitz zwei Grundschulen, eine Mittelschule, und Falle kleiner und großer Verletzungen liegt das Notfallzentrum sowie mehrere Arztpraxen und Apotheken, sowie ein Kino, Sparkasse, Supermärkte und andere kleinere Läden.

Wir organisieren das!